Tischtennis Regel

Veröffentlicht von

Reviewed by:
Rating:
5
On 13.05.2020
Last modified:13.05.2020

Summary:

Der Webseite direkt deutlich mehr Vorteile mit sich bringt - allen voran das umfangreichere Produktportfolio?

Tischtennis Regel

Materialien für den Tischtennisunterricht in der Schule. § § §. Regeln - Die offiziellen Tischtennis-Spielregeln Die wichtgsten Regeln - kurz gefasst. Der Ball muss hinter dem Tisch, oberhalb der Spielfläche, mindestens 16 cm senkrecht hochgeworfen werden. Bevor der Ball geschlagen wird, darf er nichts berühren (z.B. Boden oder Körper). und dann auf der gegnerischen Tischhälfte aufspringt. Die Internationalen Tischtennisregeln werden vom Weltverband ITTF verabschiedet und herausgegeben. Soweit es nicht ausdrücklich anders festgelegt ist, gelten.

Tischtennis-Regeln

Tischtennis Regeln zum AufschlagBeim Tischtennis Aufschlag liegt der Ball frei auf dem geöffneten Handteller des Aufschlägers. Der Tischtennisball muss beim​. Fast jeder hat schon einmal Tischtennis gespielt. Die Regeln? Das weiß doch jedes Kind: Man schlägt den Ball über das Netz, auf der anderen Seite berührt er​. Tischtennisregeln. Als Neuling benötigt man natürlich einiges an Grundlagenwissen zu den Tischtennis Spielregeln. Wie wird gezählt, wo muss ich den Ball.

Tischtennis Regel Ballwechsel im Tischtennis Video

Tischtennis für Anfänger erklärt und einfach demonstriert

Die Doppelpartner schlagen immer abwechselnd. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Die Grundausstattung von Tischtennisschlägern und Tischtennisbällen ist schnell besorgt.
Tischtennis Regel Der Ball muss hinter dem Tisch, oberhalb der Spielfläche, mindestens 16 cm senkrecht hochgeworfen werden. Bevor der Ball geschlagen wird, darf er nichts berühren (z.B. Boden oder Körper). und dann auf der gegnerischen Tischhälfte aufspringt. Die Internationalen Tischtennisregeln werden vom Weltverband ITTF verabschiedet und herausgegeben. Soweit es nicht ausdrücklich anders festgelegt ist, gelten. Regeln des Tischtennisspiels. Play Ping Pong! Viele spannende Spielformen und Tipps zusammengestellt in unserem Flyer "Play Ping Pong". Punkte zählen. Tischtennis Regeln zum AufschlagBeim Tischtennis Aufschlag liegt der Ball frei auf dem geöffneten Handteller des Aufschlägers. Der Tischtennisball muss beim​.
Tischtennis Regel Eine Ausnahme von der Regel, dass die Spieler eines Doppels den Ball abwechselnd spielen müssen, gilt für Teams aus zwei Rollstuhlfahrern. Beim Tischtennis kann es allerdings auch zu Satzverlängerungen kommen, ähnlich wie zum Beispiel beim Badminton. Seit werden die Ergebnisse aller deutschen Aktiven, die in einem Verband aktiv sind, welcher das Ergebnisprogramm Click-TT benutzt, ausgewertet. Der Wettbewerbsschwerpunkt verlagerte sich auf Mittel- und Osteuropa. Tischtennis Regel Probst Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Nun zu einigen genaueren Regeln. Diese sind allerdings oft nicht besonders gut. Wer hat den Computer erfunden? Auf diese Weise war die entstandene Rangliste nachvollziehbar. Im Entscheidungssatz wird noch einmal zusätzlich die Seite gewechselt, sobald ein Spieler die 5-Punkte-Marke erreicht. Deutscher Tischtennis-Bund Zentrale dttb tischtennis. Zu Beginn kann es passieren, dass du den Ball zu hart schlägst und Netbet Bonus über die Platte hinüberfliegt. Daniel Rb Leipzig Istanbul Bildung und Forschung Ringleb. Kolja Rottmann Leistungssport rottmann. Tischtennis-Regeln zum Aufschlag Bevor es losgehen kann, lest die Regeln für Tischtennis: Beim Aufschlag befindet sich der Ball frei liegend auf der geöffneten Hand des Spielers, der den. Tischtennis Aufschlag - Tipps und Regeln. Der Aufschlag im Tischtennis ist einer der wichtigsten, wenn nicht gar der wichtigste Schlag überhaupt. Schon hier kann sich entscheiden, wer im darauffolgenden Ballwechsel am Drücker ist. Tischtennis Regeln Ballwechsel Der Ball ihres Gegners darf nur einmal auf ihrer Tischhälfte aufschlagen, und muss dann auf die gegnerische Tischhälfte zurückgeschlagen werden. Der Tischtennisball darf nicht wie beim Tennis "volley" genommen werden. Wir machen Sie Regel-fit, so dass Sie genau wissen, was beim Tischtennis erlaubt ist und was nicht. Tischtennisregeln: Vorschriften für Platte, Ball und Schläger Bevor das Spiel beginnt, muss zunächst das wichtigste Zubehör zur Verfügung stehen. Die Aufschlagregel ist sicherlich eine der umfangreichsten Regeln im Tischtennis. Vor allem in den unteren Amateurspielklassen kann man sich in einigen Situationen mal fragen, ob diese Regel überhaupt bekannt ist. Den meisten Tischtennisspielern ist bekannt, dass der Ball beim Aufschlag hochgeworfen werden muss. Womöglich hast du gerade erst mit Tischtennis angefangen, oder du möchtest dich einfach mal genauer mit dem Regelwerk beschäftigen und fragst dich: „Aber wie hoch genau muss.

Aktuell: Kostenlose Tischtennistisch Lieferung. Home Fragen Regeln. Sortieren nach Preis Reihenfolge Name Preis.

Reihenfolge Name Preis. Zeige 12 12 24 36 Alle pro Seite. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Der Ballwurf ist nicht nahezu senkrecht.

Der Aufschläger startet den Ballwurf oberhalb der Spielfläche des Tisches. Der Aufschläger startet den Ballwurf unterhalb des Tisches.

Weil der Aufschlag, sowie der Rückschlag in jedem Ballwechsel eingesetzt wird. Doch um fair spielen zu können müssen auch die Regeln bekannt sein.

Da der Aufschlag im Tischtennis so häufig eingesetzt wird würde eine Missachtung der Regeln das Spielgeschehen stark beeinflussen.

Ein normaler Tischtennis-Satz geht bis Falls es steht kommt es zur sogenannten Verlängerung. Ich bin anderer Meinung.

Antwort abschicken. Deine Meinung ist uns wichtig. Diskutiere auch gerne mit uns in den Kommentaren. Kommentare zu diesem Artikel.

Wir verraten dir alles, was du über den Sport wissen musst und worauf du achten solltest. Warum du Tischtennis spielen solltest Wo du Tischtennis spielen kannst Regeln beim Tischtennis Ablauf einer Partie Regelung im Doppel 3 typische Anfängerfehler Zu ungeduldig sein Die Technik zu wenig üben Mit schlechter Ausrüstung spielen Tischtennis ist eine Ballsportart für mindestens zwei und maximal vier Spieler.

Es gibt aber auch Partien, bei denen noch mehr Menschen miteinander spielen. Beim Tischtennis spielst du auf einer Tischtennisplatte einen Tischtennisball mit kleinen Tischtennisschlägern.

Das Spielfeld ist durch ein Netz getrennt. Der Ball wird dabei immer auf die Hälfte des Gegners gespielt. Nicht selten gibt es Beton-Tischtennisplatten in Parks und auf Schulhöfen.

Es ist eine leicht zugängliche Sportart, die aber hart zu meistern ist. Das macht sie für viele so interessant.

Profispieler spielen mit vielen verschiedenen Techniken und in einem rasanten Tempo. Deswegen brauchen sie auch gute Reflexe und eine ausgeprägte Hand-Augen-Koordination.

Mittlerweile ist Tischtennis eine olympische Disziplin im Einzel und Doppel. Es gibt viele Vereine, die in Ligen und Turnieren spielen.

Hochkarätige Tischtennisturniere wie die Europa- oder Weltmeisterschaft werden sogar im Fernsehen übertragen.

Viele Menschen treten Vereinen ohne Vorkenntnisse bei und lernen dort viele neue Freunde kennen. Tischtennis ist zudem gesund.

Du bewegst dich dabei mehr, als es den Anschein hat. Vor allem bei schnellen Spielen bist du viel in Bewegung. In der Regel versucht der Spieler so, wiederholte harte Topspins oder Schüsse abzuwehren.

Diese Technik verwenden oft Angriffsspieler mit sehr schnellen Belägen, die die Unterschnitt-Verteidigung wenig effektiv machen, wenn sie vom Tisch weggedrängt werden.

Obwohl der Ball sehr hoch einfliegt, ist es schwierig, gegen Bälle aus der Ballonabwehr aggressiv zu spielen, weil der Ball, wegen der nicht geringen Fallgeschwindigkeit und der senkrechten Flugbahn schwer zu treffen und wegen des Topspins schwer zu kontrollieren ist.

Zusätzlich erschwerend ist, dass der Ball sehr viel flacher abspringt, als er ankommt. Möglichkeit, einen Topspin abzuwehren: Der Spieler steht dicht am Tisch und versucht den Ball gegen den stark geschlossenen Schläger springen zu lassen, ohne diesen nennenswert zu bewegen; dies bewirkt eine Verlangsamung und Spinumkehr des Balles.

Als Variante gibt es den aggressiven Block, auch Konterball genannt, bei dem der Schläger nicht passiv gehalten wird, sondern — um den Gegner unter Druck zu setzen — eine kurze drückende Bewegung nach vorne gemacht wird.

Gerader, spinarmer Ball mit mittlerer bis hoher Geschwindigkeit. Wird von europäischen Spielern fast nur noch zum Einspielen genutzt.

In der Weltspitze hat sich heute jedoch auch unter den Penholdern der Topspin als spielbestimmende Schlagtechnik durchgesetzt, da durch Materialweiterentwicklung der Hölzer und Beläge und dem Frischkleben tischnahe Block- und Konterbälle fast unmöglich geworden sind.

Der klassische Flip erfolgt kurz hinter dem Netz, während ein Spieler einen kurz platzierten Ball erwidert, indem er den Ball mit einer entsprechenden Handgelenkbewegung auf die gegnerische Tischhälfte spielt.

Grundsätzlich unterscheidet man den Vorhandflip und den Rückhandflip. Der Flip wird auf Unter- oder Seitenschnittbälle gespielt, die zu kurz oder zu flach für Topspin oder Schuss sind.

Der Flip wird insbesondere für den aggressiven Rückschlag verwendet. Er nutzt hauptsächlich die Rotation des Aufschlages für einen schnellen und platzierten Rückschlag, der einen Topspinangriff des Gegners verhindern soll und ist der technisch anspruchsvollste Schlag beim Tischtennis.

Während dieser Schlag früher eher selten eingesetzt wurde, so besitzt er heute vor allem im Spitzentischtennis eine zentrale Bedeutung.

Moderne Spielertypen setzen den Rückhand-Flip bei nahezu jedem Rückschlag ein und spielen diesen auch, wenn auf ihre Vorhandseite aufgeschlagen wurde.

Hier wird besonders die Rückhandbanane eingesetzt: ein Rückhandflip mit Sidespin. Dabei wird der Ball auch öfters mit sehr offenem Schlägerblatt getroffen.

Die Banane gilt als moderner Flip, denn bei der Banane kann man deutlich mehr Handgelenk und Unterarm benutzen.

Sie ist schneller und ist besonders bei Sidespin-Aufschlägen effektiver. Ein typischer Vertreter für diese Technik ist Dimitri Ovtcharov.

Unterschnittball, der über dem Tisch gespielt wird. In höheren Klassen wird er beinahe nur noch als sicherer Rückschlag auf schwierige Aufschläge oder starke Unterschnittbälle verwendet.

Dabei spielen beliebig viele mindestens vier Spieler gegeneinander. Die Partien werden gleichzeitig auf verschiedenen, nebeneinander aufgestellten Tischen ausgetragen.

Die teilnehmenden Spieler verteilen sich dann jeweils paarweise auf die zur Verfügung stehenden Tische. Diese Partien werden weitergespielt, bis ein Sieger feststeht.

Der Sieger des Kaiser-Tisches verbleibt an seinem Tisch und ist der neue Kaiser, der Verlierer des Bettler-Tisches setzt gegebenenfalls aus, um einem der bisher aussetzenden Spieler den Eintritt in das Spiel zu ermöglichen.

Dieses Verfahren wird solange wiederholt, bis die zur Verfügung stehende Zeit abgelaufen ist. Insbesondere im Jugend-Training wird das Kaiserspiel häufig dazu eingesetzt, die in der vorherigen Trainingseinheit geübten Schlagtechniken wettkampfähnlich einzusetzen.

Der Vorteil in manchen Situationen auch der Nachteil des Kaiserspiels ist, dass nach einiger Zeit die Spieler mit annähernd gleicher Spielstärke gegeneinander spielen.

Wenn der Trainer den Nachteil ausgleichen und dafür sorgen möchte, dass die stärkeren Spieler häufiger gegen die schwächeren spielen, kann er zu einem bestimmten Zeitpunkt einfach die Richtung ändern und den Kaisertisch zum Bettlertisch erklären.

Die stärkeren Spieler müssen sich dann erneut zum Kaisertisch durchkämpfen. Vier Spieler spielen an einem Tisch mit zwei Bällen.

Jeder Spieler hat nur eine Tischhälfte zur Verfügung. Das Spiel kann parallel oder diagonal durchgeführt werden. Daniel Ringleb Bildung und Forschung Ringleb.

Kolja Rottmann Leistungssport rottmann. Manfred Schillings Leitung Öffentlichkeitsarbeit schillings. Matthias Vatheuer Generalsekretär Vatheuer.

Susann Zimmer Referentin des Präsidiums Zimmer. Young Stars One Game. One World. Damen Bundesliga Damen Pokal 2. Herren Bundesliga 2.

Damen Bundesliga 3. Herren Bundesliga Nord 3. Herren Bundesliga Süd 3. Damen Bundesliga Nord 3. Satz Ein Satz wird von dem Spieler gewonnen, der zuerst 11 Punkte erzielt hat.

Sie ist schwer zu kontern und kann den Gegner überraschen und verwirren. Kolja Rottmann Leistungssport rottmann. Diese Einteilung ist für den Aufschlag gedacht.

Im Thebescasino Casino haben Tischtennis Regel Spieler Гbrigens die Wahl, mit dem. - Tischtennis-Regeln zum Aufschlag

Nachdem er exakt 1mal aufgesprungen ist, muss er vom Gegner zurückgespielt werden. 4/20/ · Tischtennis-Regeln zum Aufschlag Bevor es losgehen kann, lest die Regeln für Tischtennis: Beim Aufschlag befindet sich der Ball frei liegend auf der geöffneten Hand des Spielers, der Author: Christin Richter. Regeln beim Tischtennis Ziel des Spiels ist es, eine gewisse Punktzahl zu erreichen. Punkte erzielst du, indem du den Ball auf die Spielfeldseite deines Gegners titschen lässt, und er es nicht schafft, den Ball auf deine Seite der Platte zu befördern/5(10). Das Tischtennisspiel - Einige grundlegende Definitionen: Ein Ballwechselist die Zeit, während die der Ball im Spiel ist. Der Ball ist im Spielvom letzten Moment an, in dem er, bevor er absichtlich zum Aufschlag hochgeworfen wird, auf dem Handteller der freien Hand ruht, bis der Ball als Let (Wiederholung) oder als Punkt entschieden wird.

Tischtennis Regel genauer Tischtennis Regel. - Die internationalen Tischtennisregeln

Daniel Ringleb Bildung und Forschung

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.